Übersetzen, texten, selber schreiben

Übersetzen bedeutet mehr, als Wörter von Sprache A in Sprache B übertragen. Wer übersetzt, braucht den vollen Wortschatz, aber auch Wissen über Thematik, Zielgruppen und aktuelle produktspezifische Sprachkonventionen. Denn am Ende geht es darum, ob die Wirkung stimmt und alles beim Adressaten so ankommt, wie es gemeint ist. Übersetzen ist aktiver Sprachgebrauch Das ist einer der Gründe, warum viele Übersetzer und Übersetzerinnen auch selber schreiben. Einige verfassen ganze Romane, Bilderbücher oder auch Sachbücher für die Branche oder ihr Spezialfach. Andere bauen beim Bloggen ihr Schreibtalent aus und zeigen so zugleich ihrer Kundschaft,...

mehr lesen

Videovorstellung: CafeTran Espresso

CAT-Tools sind in der Lokalisierung unerlässlich und erleichtern sowohl Übersetzer:innen als auch Projektmanager:innen und Kunden die Arbeit ungemein. Große Vertreter wie MemoQ und TRADOS sind weithin bekannt, aber es gibt auch einige kleinere Programme, die uns helfen, und für die man nicht sofort so tief in die Tasche greifen muss. Unser CafeTran-Experte Martin Brüggemeier hat für unsere Themenwoche Gaming ein Video mit allen wichtigen Informationen für euch aufgenommen.Nutzt ihr CafeTran Espresso oder ein anderes CAT-Tool? Warum nutzt ihr genau das Programm? Martin Brüggemeier hat einen Abschluss als Diplom-Übersetzer für Englisch und...

mehr lesen

Days of Our Lives as Games Translators

Within the translation community, there already exists a plethora of articles about game and app localization—best practices, how to break into the business, pricing, pitfalls—you name it. So, when the DVÜD approached me to contribute an article to their series accompanying GamesCom, I decided to take a slightly different route: while we talk, read, and write about the grand scheme of things within both the games and the translation industry, most developers and aspiring games translators don’t actually realize what the day-to-day work really entails. So, allow me to invite you into my office to look over my shoulder for a week.

mehr lesen

Die Gaming-Branche und die Namensnennung der Übersetzer

In der Gaming-Branche entstehen selbstverständlich Urheberrechte – für die Produktionsfirmen, die Grafiker:innen, die Texter:innen gilt das Recht auf Namensnennung. Aber auch für diejenigen, die im Bereich Gaming übersetzen? Der DVÜD hat nachgefragt bei Daniel Landes, der sich nach mehreren Jahren in Festanstellung inzwischen als freiberuflicher Gaming-Übersetzer etabliert hat. Das Gespräch führte Imke Brodersen im Rahmen unserer Themenwoche. Bitte stell dich kurz vor – wie bist du zum Gaming-Übersetzen gekommen, und was übersetzt du am liebsten? Schon während meines Studiums habe ich erste Erfahrungen mit literarischen Übersetzungen...

mehr lesen

Entwickler-Interview: Gameforge

Zu den erklärten Zielen des DVÜD e. V. gehört der Wunsch, für Übersetzer und Dolmetscher als Auftragnehmer, aber auch für unsere Auftraggeber mehr Transparenz zu schaffen: Wie entsteht der Quelltext? Was bedeutet „übersetzungsgerecht schreiben“? Welchen Einfluss haben gelungene Übersetzungen auf den Erfolg oder Misserfolg von Produkten. Um solchen Fragen praxisnah nachzugehen, haben Alexandra Jordan und Imke Brodersen für die Themenwoche Gaming 2020 das Karlsruher Unternehmen Gameforge um ein kurzes, schriftliches Interview gebeten. Sarah Beuter (Head of Localization) hat uns geantwortet.

mehr lesen

Themenwoche Gaming

Wir versorgen euch parallel zur digitalen Großveranstaltung mit interessanten Artikeln über den Lokalisierungsprozess, der Sichtweise von Spiele-Entwicklern, einem englischen Artikel aus der Indie-Branche und spannenden Videos über gängige Lokalisierungsprogramme

mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen