Ankündigung: Themenwoche “Audiovisuelles Übersetzen”

Die dritte DVÜD-Themenwoche in diesem Jahr dreht sich um das audiovisuelle Übersetzen, also die Übersetzung von Ton in Schrift. Die ist nicht nur für Hörgeschädigte wichtig (Barrierefreiheit), sondern in vielen Kulturen, in denen Synchronisation weniger selbstverständlich ist als in Deutschland, ganz normaler Standard. Hilft angeblich auch beim Spracherwerb in der Fremdsprache und beim Lesen lernen in der eigenen Sprache. Parallel zur Online-Konferenz "Languages & the Media 2021" geben unsere Blogautor:innen und Videoreferent:innen individuelle Einblicke in einzelne Aspekte ihrer Arbeit. Die meist unsichtbaren, nur im Abspann erwähnten...

mehr lesen

Neu im Beirat: Pierre Malo

Der DVÜD-Beirat freut sich, dass Pierre Malo sich aktiv einbringen möchte. Hinter den Kulissen haben wir schon das erste Projekt geklärt, bei dem er den Verband aktuell unterstützen kann. Wir haben mit Pierre ein kleines schriftliches Interview geführt. Pierre, wie bist du zum DVÜD gestoßen? Vor 3 Jahren kam in meinem Berufsleben endlich der Zeitpunkt, zu dem ich meine bislang nebenberufliche Tätigkeit als Fachübersetzer in den Vordergrund rücken konnte. Damit verbunden sah ich den Beitritt zu einem Berufsverband als unabdingbar, und ich machte mich auf der Suche nach einer passenden Organisation. Der DVÜD mit seinen Zielen und...

mehr lesen

DVÜD vor Ort wird zum Ereignis

Gastartikel von David Terhart In der Pandemie ist vieles anders, und manches wird besonders. Surprise, surprise Zunächst die rührende Überraschung im Briefkasten: Schoki, Tee, motivierende Aufkleber und eine liebe Grußkarte haben wohl nicht nur mir, sondern vielen anderen Kolleg*innen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wer auch immer vom Vorstand oder Beirat die Idee dazu hatte und es umgesetzt hat: Besser geht's nicht! Bild: David Terhart Hilfe, ich werde überrannt! Die stark rückläufigen Coronazahlen bei zunehmenden Impfungen ließen es zu, endlich mal wieder einen Vor-Ort-Termin in Leipzig zu planen. Zudem hatte ich von einer Ausstellung...

mehr lesen

Übersetzerfrühstück online

Am 13. Juli 2021 fand das erste DVÜD-Übersetzerfrühstück online statt. Das war ein Pendant zu den DVÜD-Online-Stammtischen, die meistens abends verlaufen. Als Thema wählten wir Sprachmittlung und diskutierten, welche Formen der Sprachmittlung (Paten, Multiplikatoren, Integrationslotsen und Community Interpreter) es neben klassisch ausgebildeten Dolmetschern gibt und wodurch sie sich unterscheiden. Die Teilnehmer des Übersetzerfrühstücks kamen aus unterschiedlichen Städten und sogar Ländern. An diesem regnerischen Morgen (außer Lodz bzw. Łódź, wo die Sonne schien) sprachen wir über Dolmetschen, Pläne der Teilnehmer, den DVÜD als Verband und...

mehr lesen

Veränderungen im DVÜD-Beirat, Sommer 2021

Während der Coronazeit hatte der DVÜD-Beirat hinter den Kulissen alle Hände voll zu tun. Jetzt werden die Karten neu gemischt, und das Team bleibt in Bewegung. Das ist gut und richtig so, denn schließlich sind wir alle Unternehmer*innen, und da hat man mal mehr, mal weniger Zeit für ehrenamtliches Engagement. Stellvertretender Vorsitz: Kathrin Meier Alexandra Jordan haben wir nach der Themenwoche Justiz mit herzlichem Dank aus dem Team verabschiedet. Alexandra war seit Oktober 2018 Mitglied im Beirat und seit Dezember 2019 stellvertretende Beiratsvorsitzende. In dieser Zeit hat sie sich mit viel Herzblut und großer Technikaffinität für die...

mehr lesen

Selbst und ständig und gemeinsam

Viele Übersetzer und Dolmetscher arbeiten freiberuflich. Das heißt: keine Kolleg:innen, keine Gespräche am Kaffeeautomaten, ein Paradies für introvertierte Persönlichkeiten. Bleibt man auf diese Weise im Home-Office, fühlt man sich einigermaßen von der Welt abgeschnitten. Der Austausch mit Kolleg:innen aus der Branche oder anderen Unternehmer:innen fehlt. Aber wen kennt man eigentlich nach einem Abschluss (oder einem Anfang der Selbstständigkeit)? Eher wenige. Es gibt durchaus Möglichkeiten, sich beruflich auszutauschen. Neben (Online-)Stammtischen und anderen Offline- und Online-Veranstaltungen kann man Kolleg:innen auch in entsprechenden...

mehr lesen

Justiz-Dolmetscher finden: Die Datenbank der Länder

Aufgrund der Gewaltenteilung in Deutschland haben alle Bundesländer eigene Vorschriften zu den Personen, die für die Justiz übersetzen oder dolmetschen dürfen. Auch die Bezeichnungen weichen voneinander ab. Wer als Dolmetscher bzw. Übersetzer vom zuständigen Gericht öffentlich bestellt und beeidigt, allgemein ermächtigt ist, wird nicht nur im eigenen Bundesland geführt, sondern ist - bei persönlichem Einverständnis - auch über die länderübergreifende "Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank" der Landesjustizbehörden auffindbar. Die Seite ist zweisprachig (Deutsch und Englisch) und bietet Suchfunktionen wie Sprache, Ort (nach Postleitzahl),...

mehr lesen

NDAs für Dolmetscher und Übersetzer

Sensible Kundendaten wollen mit der größtmöglichen Umsicht behandelt werden, damit Informationen nicht in falsche Hände gelangen. Dass das selbstverständlich Teil unseres Berufsethos ist, versteht sich von selbst. Besonders Agenturkunden wollen sich jedoch häufig rechtlich absichern und haben NDAs bzw. Geheimhaltungsvereinbarungen für ihre Sprachdienstleister vorbereitet. In unserem YouTube-Video im Rahmen der Themenwoche Justiz erklärt Referent Andreas Rodemann alle wichtigen Aspekte, die es bei NDAs zu beachten gilt:https://youtu.be/GNssTStgTAo

mehr lesen

Dolmetschen und Übersetzen für die Justiz: Hat das noch Zukunft?

Ein Interview mit Beate Maier Das nachfolgende Interview zum Dolmetschen und Übersetzen für die Justiz ist eine Zusammenfassung aus einem 90-minütigen Zoom-Gespräch zwischen Imke Brodersen (IB) und Beate Maier (BM) vom 27. Mai 2021. Für die Themenwoche Justiz wurde das Ergebnis bearbeitet, mit Blick auf die Ausgangsfragen stark gekürzt und im Juni um einen Passus zu den mittlerweile veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen ergänzt. IB: Beate, ich kenne dich von der #DKonf2015 als Justizdolmetscherin. Wieso hast du dich auf den Themenbereich Justiz spezialisiert? Was fasziniert dich daran? BM: Ich habe vor meinem Studium eine Banklehre...

mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen