Wo kann ich audiovisuelles Übersetzen lernen?

Du hast alle Artikel dieser Themenwoche gelesen? Du bist filmaffin, hast Feuer gefangen und sagst dir: "Das ist genau mein Ding!" Oder du bist schon die ersten Schritte gegangen und willst besser werden. In jährlich aktualisierten Leitfaden zur Aus- und Weiterbildung listet der DVÜD diverse Angebote in Deutschland auf. In unserer FAQ ist immer die aktuellste Version des Leitfadens hinterlegt, der aktuell von Kathrin Meier (kathrin@dvud.de) gepflegt wird. Von der Pike auf studieren In traditionellen Studiengängen für Translation wird audiovisuelles Übersetzen oder Filmübersetzen oft nur mit wenigen Veranstaltungen exemplarisch gestreift...

mehr lesen

Untertitelung & Synchronisierung

Exkurs einen Fachübersetzers Gastbeitrag von Pierre Malo auf Französisch Bei einer „Fachübersetzung“ denkt man umgehend an hochspezialisierte Dokumente, für deren behandelte Themen Begriffe verwendet werden, die wenig mit der Alltagssprache zu tun haben. Unabhängig davon, ob es um Vorschriften, Pflichtenhefte oder große Softwarepakete geht, ist der Übersetzer viel mehr mit der Anwendung richtiger Fachbegriffe konfrontiert, als mit einem eleganten Schreibstil oder einer üblichen gesprochenen Sprache. Meiner eigenen Praxis entspricht diese Beschreibung ziemlich gut - bis zu dem Tag an dem mich ein Kunde mit der Übersetzung von Untertiteln...

mehr lesen

Freelancer und Koordinator: Ein Gespräch über die Lokalisierung von Videospielen

Ein Gastbeitrag von Daniel Landes und Lucas Plischke Freiberufliche Übersetzende und Projektkoordinator*innen leisten bei der Lokalisierung von Videospielen einen großen Teil der Arbeit. Eine gute Beziehung zwischen den beiden Berufsgruppen ist daher elementar wichtig für den Erfolg eines Projektes. Aber weiß die jeweils andere Seite auch, wie man den Kooperationspartner*innen das Leben erleichtert? Im folgenden Gespräch zwischen einem ehemaligen Freelancer (Daniel Landes) und einem Projektkoordinator (Lucas Plischke) wollen wir genau das herausfinden. Lucas Plischke: Ich heiße Lucas und bin Projektkoordinator für die Lokalisierung von...

mehr lesen

Interkulturalität und versteckte Aufgabengebiete von Untertiteln

Gastbeitrag von Jenny Willett Wenn ich mal wieder mit zehn Fingern zählend am Rechner sitze und Silben wie Sutren rezitiere, weiß meine Familie, dass ich an Untertiteln arbeite. Allerdings höre ich dabei meistens Musik und schaue auf eine Excel-Tabelle – ein Video, das es zu untertiteln gilt, sucht man dabei vergeblich. Wenn es um das Thema Untertitel geht, denken die meisten vermutlich zunächst nur an Film und Fernsehen. Doch Untertitel begegnen uns auch in anderen, eher versteckten Bereich, wie zum Beispiel der Spielebranche. Als ich darüber nachdachte, Übersetzerin zu werden, war es tatsächlich immer mein Traum, eines Tages an der...

mehr lesen

Untertitel erstellen – mit welcher Software?

Spätestens seit dem Beitrag des AVÜ von Montag wissen wir, dass wir uns auf die automatischen Untertitel und deren Übersetzungen, wie sie uns einige bekannte Plattformen anbieten, nicht verlassen können – das Feld ist also für Übersetzer:innen durchaus attraktiv. Nun stellt sich für Interessierte jedoch die Frage, wie sich Dateiformate wie SRT überhaupt verarbeiten lassen – mit handelsüblichen Textverarbeitungsprogrammen lassen sie sich jedenfalls nicht ohne Weiteres öffnen. Allerdings benötigt man mittlerweile auch keine sündhaft teuren Spezialprogramme mehr, um in diesem Bereich richtig durchstarten zu können. Natürlich haben auch diese...

mehr lesen

Filmübersetzung: Ein Video des Fachverbands AVÜ

Zum Auftakt der Themenwoche "Audiovisuelles Übersetzen" haben wir den Fachverband AVÜ - Die Filmübersetzer*innen nach Aspekten rund um den Beruf gefragt, die ihnen besonders am Herzen liegen. Nach dem Konzept von Nadine Püschel sprechen Cosima Ertl, David Drevs und Silke Nagel in ihrem 14-minütigen Video die häufigsten Fragen an: Audiovisuelle Übersetzung, was ist das eigentlich? (00:00:00)Kann man AV-Übersetzungen inzwischen nicht maschinell erstellen? (00:02:17)Ist Filmübersetzen also eine brotlose Kunst? (00:05:20)Kann Verbandsarbeit unter diesen Umständen etwas bewirken? (00:09:06)Wie kann man die Leistung der AV-Übersetzer:innen...

mehr lesen

Themenwoche “Audiovisuelles Übersetzen” (AVÜ)

Die Themenwoche "Audiovisuelles Übersetzen" (abgekürzt AVÜ) befasst sich mit dem Übersetzen von Texten zu visuellen Medien wie Filmen oder Videos, aber auch Computerspielen. Mit diesen Formaten haben wir alle nahezu täglich zu tun, und manche Menschen sind aus sprachlichen oder medizinischen Gründen darauf angewiesen, um an den Hörinhalten von diversen Medien teilhaben zu können. Dass audiovisuelles Übersetzen nicht nur die Filmsparte betrifft, haben wir letztes Jahr im Rahmen der Themenwoche Gaming festgestellt. Seitdem wollten wir das Thema weiter ausbauen. Der Termin für die Themenwoche orientiert sich an der mehrfach verschobenen und...

mehr lesen

Mitgliederumfrage 2021 des DVÜD – vielen Dank!

Liebe Mitglieder, im Frühjahr 2021 haben wir eine Mitgliederumfrage durchgeführt. Wir haben euch gebeten, uns zu helfen und den DVÜD noch besser und attraktiver für Mitglieder zu machen. Darauf haben wir viele Antworten bekommen und wollten euch danke sagen! Die Auswertung der Umfrage haben wir diesmal intern durchgeführt. Die Ergebnisse waren für uns sehr spannend – unter anderem haben wir uns über eure warmen und freundlichen Worte gefreut! Sowohl dem Vorstand, als auch dem Beirat zeigt es, dass unsere Arbeit von euch wertgeschätzt ist. Bild: Kristin Hardwick vom Stocksnap.io Unsere Angebote Wie wir festgestellt haben, sind einige unserer...

mehr lesen

Neu im Beirat: Olga Müller

Im Mai und Juni haben wir aktiv Mitglieder angesprochen, ob sie ihren Verband gern im Beirat unterstützen wollen. Nach dem ersten gegenseitigen Vorfühlen freuen wir uns auf die Verstärkung im Team durch Olga Müller Olga, wie bist du zum DVÜD gestoßen? Über den DVÜD erfuhr ich zum ersten Mal von meiner Freundin und Kollegin Viktoria Kaiser. 2019 lernte ich Olga Kuzminykh beim Coworking-Tag bei Viktoria kennen. Wir führten viele Gespräche, dabei unterhielten wir uns auch über den Verband und Olgas Tätigkeiten in dem Verband. Ich erfuhr von Viktoria und Olga viel über den DVÜD, und mein Interesse wurde schon damals geweckt. Als ich meine IHK...

mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen