Grün – grüner – grün und digital: Die IGW 2021

Vom 20.-21 Januar 2021 findet die Internationale Grüne Woche statt. Diesmal wird die Veranstaltung als IGW Digital 2021 komplett online durchgeführt. Hier können alle Interessenten kostenlos registrieren. Besonders interessant ist diese Veranstaltung für Übersetzer:innen, die sich mit Themen wie Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigen. Im Licht der IGW Digital steht der DVÜD nicht zurück: Das Projekt „Themenwochen“, das letztes Jahr erfolgreich angelaufen ist, bleibt weiterin aktuell. Bezeichnend ist, dass unsere erste Themenwoche im Vorlauf der Internationalen Grünen Woche 2020 stattfand. Die Liste der Blogartikel...

mehr lesen

Neue JVEG-Sätze ab 1. Januar 2021

Für freiberuflich tätige Sprachmittler, die sich auf das Übersetzen und Dolmetschen im Justizwesen spezialisiert haben, ändern sich Anfang 2021 die JVEG-Sätze, also die Vergütungen für Leistungen von Sachverständigen, die in Abschnitt 3 (§§ 8 – 14) des Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) festgeschrieben sind. Am 27. November 2020 verabschiedete der Bundestag im Rahmen von TOP 26 das Kostenrechtsänderungsgesetz (KostRÄG 2021; Link zur PDF-Fassung der Drucksache 721/20, dort Seite 15-17). Die für Dolmetscher und Übersetzer wichtigen Hintergründe schilderte Andreas Rodemann bereits am 11. November in seinem Blogartikel....

mehr lesen

E-Rechnung ab 27. November 2020 Pflicht

Seit dem 27. November 2020 müssen alle Unternehmen, also auch Dolmetscher:innen und Übersetzer:innen, Rechnungen an Bundesbehörden oder andere öffentliche Auftraggeber mit einem Betrag von mehr als 1000 Euro zwingend als sogenannte E-Rechnung einreichen. Papierrechnungen oder auch aus Word generierte und elektronisch versendete PDFs werden nach diesem Zeitpunkt nicht mehr akzeptiert. Für Rechnungen unter 1000 Euro gelten Ausnahmen. Welche Kriterien muss eine elektronische bzw. E-Rechnung erfüllen? Die Rechnung muss in einem vorgegebenen strukturierten elektronischen Format erstellt werden.Dieses Format muss eine automatische elektronische...

mehr lesen

DVÜD-Weihnachtswichteln 2020

Bild: JESHOOTS.com vom StockSnap Liebe DVÜD-Mitglieder, angesichts der Corona-Distanz-Regelungen sind wir der Meinung, dass gerade dieses Jahr eine Aktion des gegenseitigen Füreinanders besonders wichtig ist. Auf Vorschlag von Beiratsvorsitzender Alexandra Jordan gibt es daher dieses Jahr ein Weihnachtswichteln des DVÜD e.V. Das Wichteln ist natürlich absolut freiwillig! Aber wer freut sich nicht über ein kleines Überraschungspaket? Anmelden könnt ihr euch bis Montag, 23.11.2020, über diesen Link, wie es in den Mails schon angekündigt wurde. Am Vormittag des 24.11. werden wir die Wichtel zulosen. Ihr erhaltet dann vom...

mehr lesen

Kostenrechtsänderungsgesetz

KostRÄG 2021, Novellierung JVEG Ein Gastbeitrag von Andreas Rodemann Redaktion: Imke Brodersen Das Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 geht in die letzten Runden. Am Freitag, 06.11.2020, fand eine Beratung im Bundesrat statt, und die ersten Beschlüsse sind gefasst. Die Vorgeschichte Zur Einordnung: Im ersten Referentenentwurf von Anfang 2020 sollte noch § 14 JVEG derart geändert werden, dass Sprachmittlerinnen und Sprachmittler künftig nicht mehr dort aufgenommen sind und somit nicht mehr den Rahmenverträgen unterliegen. Hintergründe und Positionen haben beispielsweise der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ), das Bundesforum...

mehr lesen

Energieprobleme lösen: Ideen aus aller Welt

Zum Abschluss der letzten Themenwoche 2020 diskutierten wir am 30. Oktober online und tauschten Ideen aus, die in verschiedenen Ländern derzeit erprobt oder aber favorisiert werden. Wir Übersetzer:innen haben jeweils nur einen winzigen Einblick, bewältigen aber immerhin den Spagat zwischen zwei oder mehr Kulturen und können so zum Austausch beitragen. Frankreich: Collapsologie In Frankreich befasst sich die spartenübergreifende Fachrichtung der Collapsologie mit der Untersuchung von Katastrophen – wie kommt es dazu, wie kann man darauf reagieren, wie kann man sie vielleicht auch verhindern? Das wegweisende Buch von Pablo Servigne und...

mehr lesen

Die europäische Terminologie-Datenbank IATE

Terminologie für alle Fachübersetzer Als Fachübersetzer kennt man das Problem: Man nimmt einen spannenden Auftrag an, das Thema ist sehr spezifisch – aber leider sendet der Auftraggeber kein spezifisches Vokabular mit, sei es, weil firmenintern noch keines existiert, sei es, um dem Übersetzer Freiheiten zu lassen, oder sei es einfach aus Nachlässigkeit. In jedem Fall wird das Fachwörterbuch zu einem noch besseren Freund. Aber auch dort ist nicht alles abgedeckt, dazu ist es mühsam – kurzum, man wünscht sich eine Terminologiedatenbank. Diesem Wunsch ist die EU mit ihren Vorgängerorganisationen nachgekommen und bietet kostenlos die Nutzung...

mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen